BVS veröffentlicht Standpunkt „Radon in Gebäuden“

Radon in Gebäuden stellt nach dem Rauchen die zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs dar.

Das Risiko ist in Deutschland sehr ungleichmäßig verteilt. In der vom Bundesamt für Strahlenschutz veröffentlichten Radonkarte Deutschland (Radonaktivitätskonzentration in der Bodenluft) werden Gebiete mit hoher natürlicher Bodenluftbelastung (Radongebiete) wie das Erzgebirge, der Bayrische Wald und der Voralpenraum ausgewiesen.

Der BVS hat hierzu einen Standpunkt veröffentlicht, der Empfehlungen zum Schutz vor Radonbelastungen in Neu- und Bestandsbauten gibt.

Unter dem Menüpunkt „Infos“ kann der Standpunkt heruntergeladen werden.

Zurück